Sie sind hier

Wowe . Kometen der Nacht

Nightclubbing in New York

„Please may I take your picture.“ – 1984 kam der junge deutsche Fotograf WOWE ins New York der „Golden Years“. Wie in keiner anderen Stadt traf sich hier die Elite der Schönen, Klugen, Reichen und Berühmten in Clubs und auf Parties zum Feiern. Statt einer Assistenz bei einem etablierten Fotografen begann WOWE einen Job im legendären Nachtclub , dem Area. Als Mitglied des Aufbauteams riss er alle zwei Monate die komplette Inneneinrichtung des Clubs heraus, um für die nächsten Parties neue, themenbezogene Installationen aufzubauen – bis eines Abends Boy George zu Gast war. Der Hausfotograf war nicht anwesend, und WOWE porträtierte den Star zusammen mit dem Clubbesitzer Eric Goode. Die Qualität des Porträts war so überzeugend, dass wowe ab sofort für alle Aufnahmen im Area engagiert wurde. Zusammen mit Stephen Saban, dem berühmten Night-Life-Kolumnisten und Gründer des angesagten „details magazine“ frequentierte der Fotograf fortan die wichtigsten Clubs in Manhattan wie das Limelight, Palladium, Tunnel, Paradise Garage und viele Privatparties. WOWE besuchte am Abend bis zu sechs Events und kannte jeden Türsteher, jede VIP-Lounge, jeden Clubbesitzer.

C/O Berlin ließ die „Kometen der Nacht“ mit dieser Ausstellung wieder aufleuchten. Die Auswahl umfasste Porträts von celebrities wie Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat, Grace Jones, Frank Zappa, Robert Mapplethorpe, Miles Davis, Madonna und vielen mehr. Aber auch unbekannte Party-Gäste bestechen durch ihre schrille Erscheinung und ihre markanten Gesichter. Die Fotografien von WOWE wurden zum ersten Mal in Deutschland präsentiert.