Sie sind hier

Teens 08 . Aus dem Nichts

Analog fotografieren und entwickeln

Uhrzeit 11:00–16:30 Uhr
Alter 14-17 Jahre
Teilnahmegebühr 50 Euro . Ermäßigung möglich . inkl. Snack
Anmeldung Frauke Menzinger . education@co-berlin.org
Team Marc Volk und Frauke Menzinger

Fotografieren kann fast jeder, jedoch erst in der Dunkelkammer zeigt sich, wer wirklich kreativ ist! Vor allem hat der Prozess des analogen Bildermachens etwas Magisches. Die Größe des Handabzugs kann individuell gewählt und die Kontraste fein gesteuert werden. Im Anschluss taucht dann langsam die abgelichtete Wirklichkeit im Entwicklerbad auf, ein spannendes Spiel mit Licht und Schatten im fast dunklen Raum. Nur wie bekommt man eigentlich das perfekte Foto in Schwarzweiß? Die jungen Teilnehmer*innen des Workshops gehen zunächst mit einer analogen Kamera auf die Suche nach geeigneten Motiven, um dann selbst in der Dunkelkammer ihren eigenen Film zu entwickeln und zu trocknen. Die Negative bilden dann das Ausgangsmaterial für eigene Abzüge, eine Auswahl wird getroffen, der richtige Bildausschnitt und geeignetes Fotopapier ausgewählt. Zum Schluss hält jeder sein persönlich abgezogenes Foto in der Hand – ein Unikat!

Frauke Menzinger studierte Literaturwissenschaften und Kunst an der Universität Osnabrück sowie Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Sie arbeitet freischaffend sowohl für Theater- als auch Filmproduktionen. 2010 übernahm sie die künstlerische Leitung der Education-Programme Junior, Teens und Perspectives der C/O Berlin Foundation.

Marc Volk studierte Kommunikationsdesign und Fotografie an der Universität GH Essen und an der Rietveld Academie in Amsterdam. 2001 wurde er in die Deutsche Fotografische Akademie berufen. Seit 2007 ist er Dozent für Fotografie an der Neuen Schule für Fotografie Berlin. 2011 wurde Marc Volk mit dem Europäischen Architekturpreis ausgezeichnet.