Sie sind hier

Still/Life . Tänzer*innen von Sasha Waltz & Guests

Begegnungen mit Irving Penn

C/O Berlin präsentiert im Rahmen der Ausstellung Irving Penn . Centennial – Der Jahrhundertfotograf eine Matinée mit den Tänzer*innen von Sasha Waltz & Guests Jirí Bartovanec, Peggy Grelat-Dupont, Hwanhee Hwang, Annapaola Leso, Nicola Mascia, Stylianos Tsatsos und Corey Scott-Gilbert.

Lautlos und aus dem Nichts treten Sie in Erscheinung, ihre Bewegungen sind flüchtig, spontan, zart oder raumgreifend, einige entziehen sich plötzlich unserem Blick und verschwinden wieder aus dem Raum – Tänzer*innen von Sasha Waltz & Guests sind anlässlich der Ausstellung Irving Penn . Centennial – Der Jahrhundertfotograf erstmals zu Gast bei C/O Berlin. In szenischer Interaktion mit den Fotografien lassen die Solist*innen sich von Irving Penns
vielseitigem Werk inspirieren. So werden seine Bilder durch Bewegung und Stillstand sowie
Präsenz und Abwesenheit der Tänzer*innen im Raum plastisch erfahrbar und es entstehen überraschende visuelle Momente für den Besucher.

Eine Veranstaltung in Kooperation von C/O Berlin und Sasha Waltz & Guests. Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Hauptstadtkulturfonds.



Jirí Bartovanec * in Marienbad/Tschechische Republik, studierte am Konservatorium Duncan Centre, Prag, arbeitet seit 2003 mit Sasha Waltz und kreiert seit 2007 eigene Choreographien und Modekollektionen. Er tanzte mit Petra Hauerova, Toula Limnaios, Jochen Roller und Helga Davis und unterrichtet am Tanzkonservatorium in Prag.

Peggy Grelat-Dupont * in Evreux/Frankreich, studierte an der Ballettschule der Opéra national de Paris, arbeitete u. a. im Ensemble der Opéra national de Paris, des Frankfurter Balletts (William Forsythe), dem Ensemble »La La La Human Steps« von Edouard Locks, dem Ballett der Oper Lyon, mit Maguy Marin, Carolyn Carlson, Fearghus O’Conhuir, Ben Aim, Boris Charmatz und seit 2013 mit Sasha Waltz.

Hwanhee Hwang * in Busan/Südkorea, studierte Tanzperformance an der School of Dance der Korea National University of Arts. Sie arbeitete u. a. mit der koreanischen Company LDP, Toula Limnaios, Colette Sadler, Felix Landerer, Veronika Riz, Eric Trottier, seit 2012 mit Sasha Waltz. Sie entwickelt eigene Projekte und unterrichtet.

Annapaola Leso * in Verona/Italien, studierte an der Academy of Contemporary Dance and Theatre in Mailand. Sie arbeitete u. a. mit Shang-Chi Sun, der Neon Dance Company/London, dem Kammerensemble Neue Musik Berlin und seit 2015 mit Sasha Waltz.

Nicola Mascia * in Turin/Italien, studierte Tanz in Turin, Rom und Los Angeles, arbeitete u. a. mit Emio Greco/PC, Benoît Lachambre, Constanza Macras, Jeremy Wade, Meg Stuart, Peaches, Hanayo, Gianna Nannini, Julian Rosefeldt, Mike Bouchet und seit 1996 mit Sasha Waltz. Er gründete mit Matan Zamir das Duo »matanicola«, entwickelt eigene Choreographien und unterrichtet.

Stylianos Tsatsos * in Athen/ Griechenland, studierte in GB, Devised Theatre/Site Specific & Visual Arts in Dartington College of Arts, Physical Theatre in Falmouth University; Academy of Music and Theatre Arts and Dance/Choreography in the Greek National School of Dance. He has worked with the National Museum of Contemporary art/Athens, Greek National Observatory, Palais de Tokyo, DuSable Museum of African American History, Flux Laboratory & Fluxum Foundation, Documenta14, Kampnagel, Greek National Opera, Onasis Cultural Centre and since 2016 with Sasha Waltz & Guests.

Corey Scott-Gilbert * in Washington DC/USA, graduierte an der Juilliard School New York, und tanzte anschließend u. a. beim Ballet de l’Opéra de Lyon, dem Alonzo King LINES Ballet und dem Cirque du Soleil. In Berlin arbeitet er mit Richard Siegal und Eszter Salamon, seit 2006 mit Sasha Waltz.