Sie sind hier

Selbst Ich

Fotowerkstatt im Schultz-Hencke-Haus

Das Schultz-Henke-Haus ist ein lernpsychologisches Zentrum, das Kinder und Jugendliche begleitet, die durch das System der Regelschule gefallen sind. Sie reagieren oft mit depressivem, aggressivem oder verweigerndem Verhalten. Das Schultz-Hencke-Haus begleitet die Jugendlichen für 2 Jahre, um sie bei der Reintegration in die Schule zu unterstützen. Der Perspectives Workshop findet im Rahmen des künstlerischen Bildungsprogramms statt. Bisher fanden 2 Workshops à 3 Tage statt.

Die Jugendlichen zwischen 14-17 Jahren lernen in einer 3-tätigen Fotowerkstatt nicht nur das Handwerk der Fotografie kennen, sondern lernen über das Medium Fotografie sich selbst und ihre Umwelt besser wahrzunehmen. C/O Berlin stärkt die Jugendlichen in den Workshops, über die Erfahrung des lebendigen Lernens ihren Weg zurück in die Gemeinschaft zu gehen und eröffnet „Perspektiven“ für das Leben und die Zukunft.

Ralph Etter Neben seiner Tätigkeit als selbständiger Autor und Regisseur unterrichtete Ralph Etter mehrere Jahre an der Schweizer Kunstschule Invers im Fach Film / Video in Olten. Seit 2007 leitet er Filmworkshops mit Jugendlichen für das Projekt Kunstwelten der Akademie der Künste Berlin und für das internationale Forum für Fotografie C/O Berlin. Seit 2010 ist Ralph Etter Mitglied der Schweizer Filmakademie.

Hanna Mattes

Zeitraum Mai und September 2018