Sie sind hier

EMOP Opening Days . Filtering the Future – Podcasts

Paneldiskussionen und Talks

Bei den EMOP Opening Days des European Month of Photography Berlin 2016 steht das Thema Filtering the Future im Fokus der Talks und Panels. C/O Berlin hat über 30 international renommierte Fotografen, Kuratoren, Medienexperten, Archivare und Publizisten eingeladen, die über dieses aktuelle Thema im Amerika Haus reflektieren und diskutieren.

Sich einen Überblick über die exponentiell wachsende, visuelle Flut an Bildern im Alltag zu verschaffen, lässt jeden zu Sisyphos werden. Statt kontemplativem Eintauchen in Bildwelten fordert auch schon der nächste festgehaltene Moment kurzzeitige Aufmerksamkeit und intensives Sharing. Ob Medien, Kunstmarkt, Agenturen, Kulturinstitutionen, Archive oder private Nutzung – der Umgang mit dem fotografischen Bild wird längst durch umfassende Digitalisierung, allgegenwärtige Algorithmen und günstige Datenspeicherung bestimmt. Statt Kapitulation oder Rückzug sind neue technische Lösungen und bewährte kulturelle Methoden mehr denn je gefragt. Ordnen, Sortieren, Filtern, Editieren, Bewerten, Kategorisieren und Löschen erscheinen auf den ersten Blick wenig glamourös, sind jedoch essenziell sinnvolle und sinngebende Praktiken für die Zukunft.

Wie sehen die journalistischen Praktiken und Codices heute aus? Sind Algorithmen allmächtig – wer oder was entscheidet über die Relevanz und Qualität von Bildern? Wie gehen Sammler, Künstler und Händler mit den neuen Möglichkeiten digitaler Werke um? Ergeben sich durch die digitale Evolution neue Strategien des Sammelns? Ist Print tot – aber weshalb wächst der Fotobuchmarkt? Wie wichtig sind noch analoge Netzwerke?

Programm

Freitag 30. September 2016

12:00 PANEL (English)
JOURNALISTIC PRACTICES AND CODICES
Jakob Augstein, Publisher, der Freitag / Christoph Bangert, Photographer / Lucy Conticello, Chief Picture Editor, Le Monde Presentation: Katrin Sandmann, Journalist
(Podcast momentan nicht verfügbar)

14:00 PANEL (Deutsch)
ALLMACHT ALGORITHMUS?
Dr. Estelle Blaschke, Kunsthistorikerin / Simon Karlstetter, Herausgeber, Der Greif / Severin Matusek, Community Director, EyeEm / Anika Meier, Freie Autorin, Monopol / Michael Schulz, Fotograf, Berlinstagram
Moderation: Daniel Finger, Journalist, rbb radioeins

16:00
ARTIST TALK (English)
Anne de Vries, Artist / Thomas Seelig, Director, Curator, Fotomuseum Winterthur


18:00 PANEL (Deutsch)
DIGITALE UNIKATE IM ÜBERFLUSS
Prof. Beate Gütschow, Künstlerin / Simone Klein, Direktorin Print Sales, Magnum Photos / Prof. Dr. Martin Roth, Direktor, Victoria & Albert Museum
Moderation: Elke Buhr, Chefredakteurin, Monopol


 

Samstag 1. Oktober 2016

12:00
ARTIST TALK (English)
Paul Graham, Artist / Marcel Feil, Deputy Director, Artistic Affairs, FOAM Amsterdam
(Podcast nicht verfügbar)

14:00 PANEL (English)
PRINT IS DEAD, LONG LIVE PRINT!
Gerry Badger, Photographer, Curator / Irma Boom, Typographer / Bruno Ceschel, Publisher, Self Publish, Be Happy – SPBH / Dr. Lesley A. Martin, Editor of the book-publishing program, The Aperture Foundation,
Presentation: Jörg Colberg, Author

16:00 PANEL (English)
COLLECTION STRATEGIES
Prof. Adam Broomberg, Artist / Brad Feuerhelm, Writer, Art Dealer, Curator / Nicole Graf, Director of the image archive at the ETH-Bibliothek / Dr. Christina Leber, Director, DZ Bank Art Collection / Shoair Mavlian, Curator, Tate Modern
Presentation: Claudia Henne, Journalist

18:00
ARTIST TALK
Sophie Calle, Artist / Thomas Seelig, Director, Curator, Fotomuseum Winterthur'
(Podcast nicht verfügbar)

Sonntag 2. Oktober 2016

12:00
ARTIST TALK (Deutsch) NEU
Tobias Zielony, Künstler / Maren Lübbke-Tidow, Dozentin, Freie Autorin, Kritikerin, Redakteurin und Kuratorin



14:00 PANEL (Deutsch)
ANALOG IST DIE ZUKUNFT – EUROPÄISCHE KULTURPARTNERSCHAFTEN
Kata Krasznahorkai
Barbara Gessler, Head of Unit Creative Europe, EACEA / Cristina Nord, Goethe-Institut Brüssel / Dr. Pierre Stiwer, Ko-Direktor, EMOP Luxemburg
Moderation: Moritz van Dülmen, Geschäftsführer, Kulturprojekte Berlin


> Gesamtes Programm als PDF herunterladen

Weitere Programmpunkte:
> Bookdays

> Workshops
> Live Acts