Sie sind hier

PHOTOBOOK: RESET

EMOP Opening Days 2018

In den vergangenen 10 Jahren hat das revolutionäre Konzept des Selbstverlags mit seinem Do-it-yourself-Ethos der konservativen Verlagsbranche neue Lebensgeister eingehaucht. Die kreativen Beiträge einer neuen Generation von Autor*innen und Produzent*innen haben die Welt des Fotobuchs demokratisiert und die Kraft dieses Mediums wie auch dessen experimentelles und künstlerisches Potenzial neu unter Beweis gestellt. Unzählige Titel kleiner und großer Verlage, Eigenpublikationen und Print-on-Demand-Produkte präsentieren sich auf immer mehr und dabei immer weniger voneinander unterscheidbaren Foto- und Buchmessen. Ein unübersehbares Meer an Publikationen hat den Büchermarkt längst übersättigt. Das Welt des Fotobuches steckt in einer existentiellen Krise. Digitale Technologien haben neue Wege der Produktion, Kommunikation und Distribution weltweit hervorgebracht. Wie steht es um die Zukunft des Fotobuches? Welche neuen Formen sollte es annehmen? Es ist Zeit für ein grundsätzliches Überdenken für innovative Ideen und einen Neubeginn – Photobook: RESET will zum radikalen Nachdenken über die aktuelle und zukünftige Form und den Inhalt des Fotobuchs anregen sowie ein Umfeld schaffen, in dem neue Möglichkeiten, Ideen und Chancen jenseits der üblichen Denkmuster erprobt werden können. Photobook: RESET wurde von Bruno Ceschel kuratiert und entstand in Zusammenarbeit mit C/O Berlin.

Mit den Experten
Alain Bieber, Direktor NRW-Forum Düsseldorf (DE)
Lou Cantor . Künstlerkollektiv (DE)
Lerato Dumse, Schriftstellerin + Aktivistin Inkanyiso Collective (ZA)
Nathan Jones, Künstler + Co-Autor Artists Re:thinking the Blockchain (UK)
Jess Row . Schriftsteller + Kritiker (US)
Zusammen mit dreißig weiteren internationalen Gästen.

FR/FRI 28 SEP 2018

20:00 . OPENING ASSEMBLY

SA/SAT 29 SEP 2018

10:00 – 17:00 . WORKSHOPS
18:00 . PANEL DISCUSSION

SO/SUN 30 SEP 2018

10:00–13:00 . WORKSHOPS
16:00 . FINAL ASSEMBLY

Anmeldung abgeschlossen. Weitere Infos: www.photobookreset.com