Sie sind hier

Photo Walk von Ost nach West

Photowalk & Workshop - ausgebucht

Rudi Meisel ist ein visueller Grenzgänger – als einer der wenigen Fotojournalisten hat er das Leben sowohl in der BRD als auch in der DDR mit seiner Kamera festgehalten. Die Teilnehmer begeben sich gemeinsam mit Rudi Meisel auf einen Photo Walk durch die Stadt von Ost nach West. Wie geht ein erfahrender Fotograf vor? Auf was muss man bei Street Photography achten? Ab wann fängt die Inszenierung einer Situation an und ab wann hört die Authentizität der Porträtierten auf? Und wie stellt man eine komplette Fotoreportage zusammen? Mit dem Workshop können die Teilnehmer ihre ganz persönlichen Eindrücke von der Stadt und ihrem Geschehen mit der Kamera einfangen und aus den gesammelten Bildern eine eigene Reportage erstellen.

Rudi Meisel, geboren 1949 in Wilhelmshaven, aufgewachsen in Osnabrück, studierte Fotografie bei Otto Steinert an der Folkwangschule Essen und gründete 1975 zusammen mit André Gelpke und Gerd Ludwig die Fotografengruppe VISUM. Seit 1971 arbeitete er als freier Reportagefotograf unter anderem für Spiegel, ZEIT, stern, Time, Newsweek, Merian, GEO und ZEITmagazin. Seine Reportagen wurden in Publikationen sowie in Ausstellungen unter anderem im Museum Folkwang in Essen, auf der Triennale der Photographie Hamburg, in der Galerie argus fotokunst in Berlin, in Goethe-Instituten weltweit sowie bei C/O Berlin gezeigt. Rudi Meisel lebt und arbeitet in Berlin.

Teilnahmegebühr 180 Euro
Anmeldung ausgebucht (es gibt eine Warteliste)