Sie sind hier

FOOD MASSAGE SALON

The trEATment

Mit Marije Vogelzang . Eating Designerin
Beginn 12 Uhr bis 18 Uhr
Ticket 10 /6 Euro (inkl. Ausstellung) . Erhältlich online (zzgl. VVK-Gebühr) und bei C/O Berlin am Tag der Veranstaltung
Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.
Eine Behandlung dauert ca. 20 min.

Stellen Sie sich vor, Sie sind in ein Tuch eingehüllt, liegen in einer Hängematte und schweben in der Luft. Nur dort, wo sich ihr Mund befindet, ist ein Loch. Ihre Augen sind verbunden. Sie hören die Stimme einer fremden Person, die sie füttert, ihnen eine sanfte Massage gibt, ihnen Geschichten erzählt zu den köstlichen Dingen, die Sie essen und schmecken werden. Es erwarten Sie neue kulinarische Welten.
Im Rahmen der Ausstellung Food for the Eyes . Die Geschichte des Essens in der Fotografie hat Marije Vogelzang für C/O Berlin die Performance „Food Massage“ entwickelt, um einen gänzlich neuen Zugang zu unseren Gefühlen mit und zum Essen zu schaffen. Sie entwirft Speisen und lässt mit ihren Projekten über andere Formen des Essens, dessen Konsum, Wahrnehmung und Genuss nachdenken und schafft ungewöhnlich sinnliche Erlebnisse. Sie veranstaltet Mahlzeiten ganz aus weißen Gerichten, serviert Salate, deren Zutaten allein im Dunkeln unter der Erde wachsen, oder kocht längst vergessene Rezepte aus dem Krieg nach und entwirft neue kulinarische Konzepte für Kunden wie Philips, Hermès, BMW oder Droog. Vogelzang zählt zu den Pionier*innen und anerkanntesten Persönlichkeiten im Feld des Eating Designs.

Marije Vogelzang (*1978 in Enschede, Niederlande) ist Eating Designerin. Nach ihrem Studium an der Design Academy in Eindhoven (2000) eröffnet sie mit „PROEF" (2004/2006) eine experimentelle Mischung aus Designstudio und Restaurant in Rotterdam und Amsterdam. Vogelzang leitet seit 2014 das Department FOOD NON FOOD an der Design Academy in Eindhoven. Sie ist Gründerin des Dutch Institute of Food & Design (2016). Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sie sich in ihren Publikationen, Projekten, Performances, Workshops und Vorträgen mit neuen Konzepten der Wahrnehmung, dem Erleben und der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich sozialen und sinnlich-kulinarischen Aspekten des Essens. Diese entwickelt sie individuell für Restaurants, kulturelle Institutionen oder auch für Krankenhäuser. Ihre Arbeiten wurden in Museen, auf Messen, Konferenzen und Festivals in Thailand, Hongkong, Japan, Indien, Russland, USA, Kanada sowie in ganz Europa realisiert und vielfach ausgezeichnet. Vogelzang lebt und arbeitet in Rotterdam.