Sie sind hier

Evelyn Hofer

Ewigkeit im Augenblick

Beschränkung auf das Wesentliche, klarer Blick für Proportionen, Licht und Farbe, intuitiver Zugang zum Motiv und technische Brillanz sind die unverkennbaren Merkmale der Fotografien von Evelyn Hofer, der berühmtesten „unbekannten“ Fotografin Amerikas. Ihr Lebenswerk weist eine beeindruckende Tiefe, unmittelbare Nähe und eine einzigartige Vielfalt auf – von New Yorks hektischen Straßen, Spanien in den 1960er Jahren über die Weite der italienischen Landschaft bis hin zu streng arrangierten Stilleben oder einfühlsamen Portraits. Diese Bildmotive - so unterschiedlich sie auch sind – spiegeln in ihrer Schönheit, Perfektion und Direktheit immer den intuitiven Blick, die durchdringende Intensität und auffällige Ruhe der Fotografin selbst wider. So ist für Evelyn Hofer „in Wirklichkeit alles, was wir Fotografen fotografieren, wir selbst im anderen … die ganze Zeit”.

Evelyn Hofer gilt als behutsame Fotografin, deren Aufnahmen nie Schnappschüsse sind, sondern im langsamen Zugriff auf das Motiv entstehen. Ihre Fotografien unterliegen keinen Moden. Sie sind vielmehr in ihrer strengen Komposition, Form und ihrem Gestaltungswillen zeitlos klassisch - die Ewigkeit im Augenblick. Ihr Blick ist liebevoll entdeckend, einzelne Details herausarbeitend, jedoch nie bloßstellend oder effekthaschend. Evelyn Hofer fotografiert ausschließlich im 4x5inch-Großbildformat und langen Belichtungszeiten. Sie ist eine Licht-Bildnerin, die ihre Objekte – seien es Landschaften, Städte oder Porträts – zu Bildkompositionen an der Grenzen zur klassischen Malerei arrangiert.