Sie sind hier

Deutsche Börse Photography Prize 2005

Luc Delahaye . JH Engström . Jörg Sasse . Stephen Shore

Globale Konflikte, intime Momente des Lebens und ungewöhnliche Orte des Alltags sind die Themen, mit denen sich Luc Delahaye (Frankreich), JH Engström (Schweden), Jörg Sasse (Deutschland) und Stephen Shore (USA) in ihren Arbeiten auseinandersetzen. Mit ihrem klaren und unverkennbaren Stil repräsentieren sie verschiedene Aspekte der zeitgenössischen internationalen Fotografie.

Die vier Fotografen sind die Finalisten für den Deutsche Börse Photography Prize 2005, der jährlich von The Photographers’ Gallery in London vergeben wird. Im Mai 2005 erhielt Luc Delahaye in London die mit £30.000 dotierte Auszeichnung für seine großformatigen Arbeiten über globale Konflikte, Krisengebiete und Orte der Macht.