Sie sind hier

Aktzeichnen

Mit Ruprecht von Kaufmann

Als junger Modefotograf für die renommierte Vogue wurde Irving Penn in den 1940er-Jahren international bekannt. Die schönsten Frauen standen ihm Modell. Einige von ihnen fotografierte er für seine Nudes. Abstrakte weibliche Torsi, filigran, grafisch oder fleischig, korpulente Rubens-Körper — die berühmten Schwarz-Weiß-Aufnahmen zählen zu den signifikantesten Werkkomplexen von Irving Penn. Inspiriert von diesen Aufnahmen in der Ausstellung lädt der Workshop mit dem Künstler Ruprecht von Kaufmann zum Aktzeichnen mit Kohle auf Papier am lebenden Modell ganz ohne Publikum ein.

Ruprecht von Kaufmann, 1974 in München geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte Malerei und Illustration am Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien, das er 1997 mit Auszeichnung abschloss. Er war in Los Angeles und New York tätig und lehrte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Auszeichnungen, u.a. den Förderpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2007). Sie wurden in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert und befinden sich in Sammlungen, wie der Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, die Sammlung des Deutschen Bundestages und der Hort Family Collection, New York.

Uhrzeit 19:30 – 22:00
Teilnehmer max. 12 . Ohne Vorkenntnisse
Tickets 28 / 18 Euro . Ohne Anmeldung . Erhältlich online (zzgl. VVK-Gebühr) und bei C/O Berlin .  Abendkasse ab 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn

Weitere Termine: 05.06.

Foto: Nude No. 58, New York, 1949-50 © The Irving Penn Foundation