Sie sind hier

Abgesagt–Voll das Leben! – Mut zum Augenblick

Erwachsenen Fotoworkshop mit Harald Hauswald

Mit Harald Hauswald . Fotograf der Ausstellung und Gründungsmitglied OSTKREUZ–Agentur der Fotografen
Termine 31.10./01.11.20 + 16./17.01.21
Uhrzeit jeweils 10:00-17:00 Uhr
Ort C/O Berlin Education Unit . Hardenbergstr. 19 . 10623 Berlin
Anmeldung Frauke Menzinger . education@co-berlin.org
Teilnahmegebühr 420 Euro . max. 12 Teilnehmer*innen

Harald Hauswalds Blick ist unverfälscht und einfühlsam. Seine Bilder sind voller Sympathie für das fotografierte Objekt und die Menschen vor seiner Kamera. Die Arbeiten, die auf seinen Streifzügen durch die DDR und das Ost-Berlin der 1970er- und 80er-Jahre entstanden sind, bilden visuelle Erinnerungen deutsch-deutscher Geschichte. Dabei wirken seine Bilder oft wie Stills aus einem ganz persönlichen Film.

In dem insgesamt viertägigen Fotoworkshop erhalten die Teilnehmer*innen am ersten Wochenende einen Einblick in die Arbeitsweise des Ostkreuz-Fotografen und besuchen gemeinsam mit ihm seine erste Retrospektive Harald Hauswald . Voll das Leben! bei C/O Berlin im Amerika Haus. Ebenso wird es die Möglichkeit geben, eigene Arbeiten in der Gruppe zu besprechen.

Mit einer fotografischen Aufgabe im Kopf und der Kamera im Gepäck begeben sich die Teilnehmer*innen dann auf eigene Entdeckungstour und können die Wintermonate für das persönliche Beobachten und Festhalten des entscheidenden Momentes nutzen.

Im Januar wird das Geschaffene vorgestellt und gemeinsam mit Harald Hauswald und der Gruppe besprochen.

Harald Hauswald (*1954 in Radebeul, Sachsen) zählt zu den bedeutendsten Fotografen der DDR und gehört neben Sibylle Bergemann, Ute Mahler und Werner Mahler zu den Gründungsmitgliedern der OSTKREUZ – Agentur der Fotografen. Nach einer Fotografenlehre zog Hauswald 1978 nach Ost-Berlin, wo er u. a. als Telegrammbote im Prenzlauer Berg und für die Stephanus-Stiftung arbeitete. Bereits Anfang der 1980er Jahre veröffentlichte er regelmäßig, zunächst unter einem Synonym und später unter seinem Namen, Fotoreportagen in westlichen Magazinen wie GEO, Stern, Zitty oder der taz. Seine Arbeiten wurden in mehr als 250 Einzelausstellungen u. a. in ganz Deutschland, den USA, Frankreich, Italien und den Niederlanden gezeigt und in unterschiedlichsten Publikationen zum Thema Ost-Berlin und Alltag in der DDR veröffentlicht. Harald Hauswald ist Träger des Bundesverdienstkreuzes (1997) und erhielt 2006 den „Einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit“. Hauswald lebt und arbeitet in Berlin.