Sie sind hier

Kreativklasse für junge Geflüchtete

Perspectives

Seit November 2015 bietet C/O Berlin die erste Kreativklasse für nicht mehr schulpflichtige Jugendliche und junge Erwachsene an. In zehnwöchigen Kursen soll den TeilnehmerInnen längerfristiger Zugang zu kreativen Prozessen ermöglicht werden. In verschiedenen Workshopmodulen vermitteln erfahrene WorkshopleiterInnen in den Räumen von C/O Berlin Theorie und Praxis.

Kurs für Anfänger
Der Kurs ist für zehn TeilnehmerInnen ausgelegt, die über Englisch- oder Deutsch-Kenntnisse verfügen müssen. Fotografie- und Computer-Grundkenntnisse sind zu empfehlen. Das Themenangebot reicht vom Umgang mit analogen und digitalen Kameras, diversen Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop und InDesign bis hin zum Gestalten einer persönlichen Arbeitsdokumentation. Am Ende des Workshops werden die TeilnehmerInnen eigene Portfolios erstellen, die ihnen bei der beruflichen Orientierung helfen können. Der nächste Kurs startet am 4. Oktober 2016 und findet einmal wöchentlich / 3 Stunden statt.

Kurs für Fortgeschrittene
Der Kurs ist für acht TeilnehmerInnen ausgelegt, die über Englisch- oder Deutsch-Kenntnisse verfügen müsse. Fotografie- und Computer-Kenntnisse sind Voraussetzung. In den Workshopmodulen mit verschiedenen Themenschwerpunkten wie Analoge Fotografie, Digitale Fotografie oder Studiofotografie sowie deren Bearbeitungsprozesse und Produktionsabläufe sollen die fotografischen Kenntnisse und das damit verbundene Arbeitsfeld weiter entwickelt und vertieft werden. Der nächste Kurs startet im September 2016 und findet am Samstag / 6 Stunden im zwei- bis dreiwöchigem Abstand statt.

Anmeldung und Fragen Frauke Menzinger education@co-berlin.org
Projektleitung Philine Sollmann, Julia Marquardt und Sami Ben Larbi

> Ihnen gefällt unserer Kreativklasse? Hier können Sie das Projekt mit einer Spende unterstützen

Eine Spende, doppelte Unterstützung – das gespendete Geld wird unter anderem für Unterrichtsmaterialien, Dolmetscher, Digitalkameras oder Software-Miete verwendet. Zugleich werden auf diese Weise junge Künstler als Workshop-Leiter gefördert, die mit großem Engagement ihr Wissen weitergeben und mit ihrer Motivation die Jugendlichen und jungen Erwachsenen anstecken.